Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Montag, 17. Juni 2024 Mediadaten wsr.tv
Anzeige
Anzeige

Northeim (lpd). Rund 1.050 Unternehmen mit Sitz im Landkreis Northeim erhalten in diesen Tagen einen Fragebogen von der Wirtschaftsförderung des Landkreises Northeim. Bereits zum dritten Mal nach 2011 und 2016 startet der Landkreis eine Umfrage unter den Gewerbetreibenden. Auf der Basis der Ergebnisse kann das Unterstützungsangebot an die Bedarfe der Unternehmen angepasst werden. Ebenso kann im Nachgang der Befragung eine passgenaue Ansprache der Betriebe erfolgen, da die Befragung nicht-anonym durchgeführt wird.

„Gerade in diesen Zeiten ist es wichtig, proaktiv auf die Unternehmen zuzugehen. Ich möchte in Erfahrung bringen, wie die Unternehmen den Wirtschaftsstandort bewerten und welche Anforderungen sie an den Standort Landkreis Northeim haben“, erklärt Landrätin Astrid Klinkert-Kittel.

In der Befragung geht es neben einer Bewertung der Standortbedingungen im Landkreis Northeim u.a. um die Entwicklungsperspektiven der Betriebe, ihren Arbeitskräftebedarf oder einer möglichen Unterstützung bei der Technologieberatung sowie um Maßnahmen zur betrieblichen Nachhaltigkeit.

Die Befragungsergebnisse werden in das bei der Wirtschaftsförderung als Datenbank eingesetzte Kommunale Wirtschafts-Informationssystem „KWIS“ übernommen und stehen somit im Anschluss für die tägliche Arbeit zur Verfügung. „Wir bitten im Interesse der Unternehmen und zur Stärkung des Landkreises als Lebens- und Wirtschaftsraum um die Mitwirkung und hoffen auf eine ebenso gute Resonanz wie bei den vergangenen Befragungen“, betont Landrätin Astrid Klinkert-Kittel.

Unternehmen, die keinen Fragebogen erhalten haben, sich aber beteiligen möchten, werden gebeten, sich an die Wirtschaftsförderung des Landkreises Northeim (E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein., Tel.: 05551 708-734) zu wenden. Auf der Homepage des Landkreises Northeim besteht unter www.landkreis-northeim.de/unternehmensbefragung2022 die Möglichkeit zum Download des Fragebogens. Ebenso kann der Fragebogen unter https://northeim.befragt.org aufgerufen und online ausgefüllt werden. Dazu wird ein Passwort benötigt, das bei der Wirtschaftsförderung angefordert werden kann.

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/Einbeck/Eckfeld/win_prinzip_eckfeld_202105-2.gif#joomlaImage://local-images/Einbeck/Eckfeld/win_prinzip_eckfeld_202105-2.gif?width=295&height=255