Mittwoch, 08. Mai 2019 10:18 Uhr

Lauenberger holen sich noch die Meisterschaft - Aufstieg in die Bezirksoberliga

Lauenberg (red). In der Tischtennis-Bezirksliga Süd wurde die Aufholjagd der ersten Herrenmannschaft des TSV Lauenberg mit dem Meistertitel belohnt. Die Mannschaft schaffte es in der Rückrunde alle Punktspiele zu gewinnen und sorgte damit für den größten Erfolg in der langen Geschichte der Lauenberger Tischtennisabteilung. Nach Abschluss der Hinrunde 2018/2019 stand die Erste mit 12:6 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz bei drei Punkten Rückstand auf die führenden Mannschaften des MTV Westerhof und SC Weende II. In der Rückrunde startete man gleich eine Serie von sechs Siegen in Folge. Die Vorentscheidung fiel dann aber am Sonntag, den 24. März als die Lauenberger beim Tabellenführer SC Weende II antreten mussten. In einer langen und spannenden Partie mit ungewöhnlich vielen Zuschauern in der Halle ging der TSV Lauenberg mit 9:7 Spielen als Sieger von den Platten. Am gleichen Tag musste der bisher auf Rang Zwei platzierte MTV Westerhof bei den Sportsfreunden des TV Bilshausen eine Niederlage einstecken. Somit nahmen die Lauenberger erstmals in der Saison den Platz des Tabellenführers ein. In den beiden letzten Spielen beim TSV Langenholtensen II (9:1 Sieg) und zu Hause gegen MTV Westerhof mit einem klaren 9:0 Sieg ließ man nichts mehr anbrennen und sicherte sich mit 30:6 Punkten die Meisteschaft.

Für Lauenberg spielten Björn Selmikeit (30:5 Spiele); Stefan Welteroth (20:10); Dominique Wengler (11:11); Frank Wolter (14:6); Rene Gillmann (17:8) und Markus Fricke (17:7)

Foto: TSV Lauenberg

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite einbeck-news.de