Mittwoch, 14. August 2019 09:49 Uhr

Gemeinsame Nutzung der Mensa: Löwenzahn-Grundschüler essen künftig in der KGS Moringen

Inga Klages vom Büro der Bürgermeisterin Stadt Moringen, Heike Müller-Otte, Bürgermeisterin der Stadt Moringen, Markus Hohmeister, Schulleiter KGS Moringen, Barbara Ahlf-Dörnte, Schulleiterin der Löwenzahn-Grundschule, und Maik Fieber, Leiter des Fachbereichs Schule und Kultur beim Landkreis Northeim. Foto: Landkreis Northeim

Northeim (lpd). Die Löwenzahn-Grundschule in Moringen wird ab dem kommenden Schuljahr als Ganztagsschule geführt. Für Schülerinnen und Schüler musste deshalb die Möglichkeit einer Mittagsverpflegung geschaffen werden. Da im benachbarten Gebäude der KGS im Waldweg 30 in Moringen eine Mensa vorhanden ist, haben der Landkreis Northeim, die Stadt Moringen und die Schulleitungen der beiden Schulen die Möglichkeit einer gemeinsamen Nutzung der Mensa geschaffen. Ab Montag, 19. August 2019, wird die Mensa sowohl den Schülerinnen und Schülern der KGS als auch denen der Grundschule offen stehen. Im Kreisgebiet wird damit erstmals eine Mensa von Schulen zweier unterschiedlicher Träger genutzt.

Bei dieser Kooperation handelt es sich um ein Novum im Landkreis Northeim, mit dem alle Beteiligten zufrieden sind. „Das Ergebnis stellt ein schönes und nachahmenswertes Beispiel für die interkommunale Zusammenarbeit dar“, sagt Maik Fieber, Leiter des Fachbereichs Schule und Kultur beim Landkreis Northeim. Die Moringer Bürgermeisterin Heike Müller-Otte stimmt zu: „Allen Kindern, die bei einem Probeessen dabei waren, hat es sehr gut geschmeckt. Zudem war die Zusammenarbeit der leichteste und beste Weg – warum Millionen für eine neue Mensa investieren, wenn es auch anders geht?“ Markus Hohmeister, Schulleiter der KGS, erhofft sich, „dass wir viele Grundschüler, die dann auf die KGS wechseln, davon überzeugen können, dass ein gekochtes Mittagessen besser ist als eine Tüte Chips“, und dadurch längerfristig stabilere Zahlen für die Mensa. „Die enge Zusammenarbeit ist einfach toll. Wir sind neben der Möglichkeit, die Schüler hier mit Mittagessen zu versorgen, dankbar, dass wir beispielsweise unsere Einschulung in den Räumlichkeiten der KGS machen dürfen“, sagt Barbara Ahlf-Dörnte, Schulleiterin der Löwenzahn-Grundschule.

Im Durchschnitt nehmen derzeit täglich etwa 70 Schülerinnen und Schüler der KGS ihr Mittagessen in der Mensa ein. Es wird damit gerechnet, dass künftig etwa 60 Schülerinnen und Schüler der insgesamt rund 240 Löwenzahn-Grundschüler hinzukommen. Dafür wurden die Zubereitungs- und Lagerkapazitäten der Mensa unter anderem um einen zusätzlichen Kühlschrank und einen zweiten Konvektomaten erweitert. Um eine zügige Essensausgabe zu ermöglichen und lange Wartezeiten zu vermeiden, wird auch das Küchenpersonal zum kommenden Schuljahr um eine zusätzliche Kraft aufgestockt. Die mit dem Projekt verbundenen Kosten werden je nach Anzahl der Schülerinnen und Schüler, die das Angebot wahrnehmen, zwischen dem Landkreis Northeim als Träger der KGS und der Stadt Moringen als Träger der Löwenzahn-Grundschule anteilig aufgeteilt.

Foto: lpd

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite einbeck-news.de