Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Montag, 17. Juni 2024 Mediadaten wsr.tv
Anzeige
Anzeige

Dassel. „Man kommt in das Gebäude und fühlt sich direkt wohl“: Das ist nicht nur der Eindruck, den man vom Seniorenzentrum MENetatis Dassel bekommt, es ist auch etwas, das jeder einzelne vor Ort nach außen spiegelt.

Das Seniorenzentrum weiß Gemütlichkeit und Wohlbefinden durch helle Räumlichkeiten, moderne Innenarchitektur und freundliche Farbgebung zu vermitteln.

Neben dem Wohlfühlen ist das familiäre Verhältnis untereinander für Heimleiter Björn Bettermann ebenfalls ein wichtiger Punkt: „Die Bewohner des Heims sind hier sehr gut aufgehoben. Ich höre immer wieder, dass sie sich wie zu Hause fühlen.“

Bettermann fügt hinzu: „Es sind auch unsere Angestellten, die immer wieder sagen, dass sie sich hier pudelwohl fühlen.“ „Das familiäre Verhältnis zwischen Mitarbeitenden, Bewohnern des Heims und ihren Angehörigen fällt immer wieder positiv auf. Die menschlichen Züge gehen hier nicht verloren“, so Verwaltungskraft Laura Bartels.

Am 1. Juni eröffnete der Anbau an das Hauptgebäude in der Theodor-Storm-Straße 30. Seitdem erfreut sich das Heim an weiteren 31 Pflegeplätze, wovon bereits 26 belegt sind.

96 Pflegeplätze sind es nun insgesamt, die das Seniorenzentrum anbieten kann. Neben der großzügigen Anzahl an Pflegeplätzen bietet MENetatis Dassel auch 27 Tagespflegeplätze an. Zudem wird auch Kurzzeit- und Verhinderungspflege angeboten.

Kulinarisch wird es im hauseigenen Bistro, welches man gleich vom Foyer aus erblickt. Nicht nur eine eigene Küche, sondern auch die eingangs erwähnten hellen Räumlichkeiten laden zu einem gemütlichen Mittagsessen ein. Des Weiteren bietet die Fläche genug Platz für Veranstaltungen und ist selbstverständlich auch für Nicht-Bewohner öffentlich zugänglich.

„Die Bewohner stehen für mich, dicht gefolgt von den Angestellten, an erster Stelle“, weist Bettermann hin. Die Wirtschaftlichkeit sei ein wichtiger Aspekt, jedoch steht die erst an dritter Stelle seiner Aufzählung. Rund einhundert Angestellte beschäftigt MENetatis Dassel. „Wir sind einer der größten Arbeitgeber hier in Dassel“, gibt sich Bettermann stolz. „Die Krise des Pflegekräftemangels kriegen wir hier nicht mit“, fügt er hinzu. „Wir können unsere Angestellten damit überzeugen, dass kein Tag wie der andere ist und das auf eine gute Art und Weise“, so Bartels weiter.

 „Wir werden den Bewohnern jetzt und auch künftig ein zu Hause bieten“, versichert Bettermann abschließend.

Mehr Informationen zum Seniorenzentrum MENetatis Dassel gibt es auf Facebook, auf https://menetatis.de/ und telefonisch unter 05564-200000

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/Einbeck/Eckfeld/win_prinzip_eckfeld_202105-2.gif#joomlaImage://local-images/Einbeck/Eckfeld/win_prinzip_eckfeld_202105-2.gif?width=295&height=255