Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Montag, 17. Juni 2024 Mediadaten wsr.tv
Anzeige
Anzeige
Verstärken das ärztliche Kollegium der Helios Albert-Schweitzer-Klinik Northeim: Die beiden Chefärzte Dr. Haldun Celebi (links) und Dr. Stefan Kolbeck.

Northeim (red). Im Fachbereich der Unfallchirurgie, Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie an der Helios Albert-Schweitzer-Klinik Northeim haben zwei neue Chefärzte ihre Arbeit aufgenommen: Dr. Haldun Celebi ist seit 1. März Chefarzt für Unfallchirurgie und Orthopädie. Ihm zur Seite steht Dr. Stefan Kolbeck als neuer Chefarzt für Endoprothetik und Gelenkchirurgie. Die Wirbelsäulenchirurgie im Fachbereich verantwortet weiterhin Prof. Dr. Bawarjan Schatlo.

Celebi und Kolbeck lösen die Chefärzte Dr. Dietmar Loitz und Dr. Thomas Wachtel ab, die übergangsweise in gemeinsamer Doppelfunktion die Unfallchirurgie und Orthopädie in Northeim und auch an der Helios-Schwesterklinik in Salzgitter geleitet hatten. Das Duo fokussiert sich nun wieder ganz auf seine Patientinnen und Patienten im Helios Klinikum Salzgitter.

„Für ihren engagierten Einsatz in Northeim danken wir Herrn Dr. Loitz und Herrn Dr. Wachtel sehr. Sie haben viele wertvolle Impulse gegeben, auf denen wir weiter aufbauen werden“, sagt Klinikgeschäftsführer Frank Mönter. „Jetzt übernimmt ein starkes Team aus drei Chefärzten mit langjähriger Expertise die Führung der Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie. Von dieser Ausdifferenzierung innerhalb des Fachbereichs profitieren unsere Patientinnen und Patienten – egal ob ein Knochen gebrochen, ein Gelenkersatz notwendig ist oder ein Bandscheibenvorfall starke Schmerzen verursacht“, so Mönter weiter. Zum weiten Leistungsspektrum des Fachbereichs zähle zudem die Plastische Chirurgie und die Handchirurgie.

Alterstraumatologie und Endoprothetik

Gezielt weiter ausbauen werden die neuen Chefärzte insbesondere die Alterstraumatologie und die Endoprothetik. „In engem Schulterschluss mit unserer großen geriatrischen Abteilung und Chefarzt Thomas Krieger können wir älteren Menschen zum Beispiel nach Sturzverletzungen eine interdisziplinäre Behandlung bieten, die altersbedingte Vorerkrankungen und komplexe Umstände optimal berücksichtigt“, gibt Dr. Celebi einen Ausblick.  

Dr. Kolbeck forciert indes den Schwerpunkt der Endoprothetik, sprich den Gelenkersatz. Durch seine langjährige Tätigkeit an der Helios Klinik Bad Gandersheim ist er vielen Menschen im Landkreis bereits als erfahrener Spezialist für Gelenkersatzoperationen bekannt. „Die anspruchsvollen Gelenkersatz- und Wechseloperationen können wir in Northeim unter hervorragenden Bedingungen durchführen. Besonders wichtig ist uns dabei, individuelle, das heißt auf den einzelnen Patienten abgestimmte Operationen anzubieten. Oft sind minimalinvasive und damit besonders schonende Eingriffe möglich“, unterstreicht der 58-jährige Chirurg.

„Außerdem liegt es uns am Herzen, junge Kolleginnen und Kollegen auszubilden und zur Facharztreife zu führen“, ergänzt Celebi. Zurzeit sind im Fachbereich vier Ärzte in Weiterbildung angestellt. Sie bilden zusammen mit den drei Chefärzten sowie neun Ober- und Leitenden Ärzten das große ärztliche Team im Fachbereich der Unfallchirurgie, Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie.

Zur Person

Dr. Haldun Celebi ist Facharzt für Chirurgie und Unfallchirurgie sowie für Viszeralchirurgie und Spezielle Viszeralchirurgie. Seine ärztliche Laufbahn begann er als Assistenzarzt für Gefäß- und Thoraxchirurgie sowie Allgemein- und Unfallchirurgie an der heutigen Helios Klinik Attendorn. Es folgten Stationen als Assistenz- und Oberarzt in Gummersbach und Gelsenkirchen. Seine erste Chefarztposition für Chirurgie übernahm Celebi 2004 und kehrte 2014 als Chefarzt für die viszeralchirurgische Klinik an die Helios Klinik Attendorn zurück. Von 2016 bis zum Februar 2023 war Celebi schließlich Chefarzt der Allgemein-, Gefäß- und Unfallchirurgie der Asklepios Klink Seesen. Seit dem 1. März 2023 leitet er die Unfallchirurgie und Orthopädie der Helios Albert-Schweitzer-Klinik Northeim.

Dr. Stefan Kolbeck ist Facharzt für Chirurgie, für Orthopädie und Unfallchirurgie sowie für Spezielle Unfallchirurgie. Nach dem Studium der Humanmedizin an der FU Berlin war er ab 1996 zunächst als wissenschaftlicher Mitarbeiter und dann als Oberarzt für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Thoraxchirurgie an der Charité tätig. Anschließend war Kolbeck knapp fünf Jahre Oberarzt für Endoprothetik im Henriettenstift Hannover. 2010 übernahm der Gelenkspezialist die Position des Chefarztes für Orthopädie und Unfallchirurgie an der Helios Klinik Bad Gandersheim, seit Januar 2023 ist er Chefarzt in Northeim.   

Foto: Martin Wilmsmeier/Helios Kliniken

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/Einbeck/Eckfeld/win_prinzip_eckfeld_202105-2.gif#joomlaImage://local-images/Einbeck/Eckfeld/win_prinzip_eckfeld_202105-2.gif?width=295&height=255