Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Montag, 17. Juni 2024 Mediadaten wsr.tv
Anzeige
Anzeige

Einbeck (red). Die Aktionäre der KWS SAAT SE & Co. KGaA (ISIN: DE0007074007) haben auf der heutigen ordentlichen Hauptversammlung den Beschlussvorschlägen der Verwaltung zu allen Tagesordnungspunkten mit deutlichen Mehrheiten zugestimmt. Die Gewinnausschüttung für das Geschäftsjahr 2021/2022 beträgt wie im Vorjahr 0,80 € je Aktie.

Bei der heutigen Hauptversammlung stand der bereits im vergangenen Jahr angekündigte Generationswechsel bei KWS im Vordergrund. Der langjährige Aufsichtsratsvorsitzende der KWS SAAT SE & Co. KGaA und der geschäftsführenden Gesellschafterin KWS SE, Andreas J. Büchting (75), legt seine Mandate mit dem heutigen Tag planmäßig nieder. Im Rahmen der Neuwahlen des Aufsichtsrats wurden Dr. Marie Th. Schnell und Victor W. Balli im Gremium bestätigt, neu in den Aufsichtsrat treten Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Stefan W. Hell sowie der ehemalige KWS Vorstandssprecher Philip von dem Bussche ein.

Andreas J. Büchting dankte den ausscheidenden Mitgliedern des Aufsichtsrats, Cathrina Claas-Mühlhäuser und Jürgen Bolduan, für ihr langjähriges Engagement für KWS im Aufsichtsgremium.

Marie Th. Schnell würdigte die Lebensleistung von Andreas J. Büchting in den 47 Jahren seines Wirkens für das Unternehmen: „Die Entwicklung von KWS zu einem international führenden, innovativen Saatgutunternehmen ist untrennbar mit dem Namen von Andreas J. Büchting verbunden. Die langfristige Ausrichtung des Unternehmens, der starke Fokus auf Forschung & Entwicklung und nicht zuletzt die einzigartige KWS Unternehmenskultur spiegeln seine visionäre Kraft und seine besonderen Führungsqualitäten wider. KWS ist heute hervorragend positioniert und personell aufgestellt, um die zukünftigen Herausforderungen zu meistern.“

Hagen Duenbostel (52) tritt mit Abschluss der Hauptversammlung die übliche zweijährige Cooling-Off-Periode an und soll Anfang 2025 als Aufsichtsratsvorsitzender zurückkehren. Andreas J. Büchting würdigte den herausragenden Beitrag von Hagen Duenbostel für die operative und strategische Entwicklung von KWS in seiner 19-jährigen Vorstandstätigkeit, seit 2015 als Sprecher des Vorstands.

Felix Büchting (48), Mitglied der Gründerfamilie in siebter Generation, wird Hagen Duenbostel in der Rolle des Vorstandssprechers folgen. Damit ist die langfristige Aufstellung beider Gremien gesichert.

Erfolgreiches Geschäftsjahr 2021/2022 – Dividende stabil

Der Vorstand erläuterte den anwesenden Aktionärinnen und Aktionären die wirtschaftliche Entwicklung des vergangenen Geschäftsjahres 2021/2022. Umsatz und Betriebsergebnis (EBIT) der KWS Gruppe stiegen im Geschäftsjahr 2021/2022 deutlich an, der Jahresüberschuss und das Ergebnis je Aktie lagen auf dem Niveau des Vorjahres.

Auf Grundlage der erfreulichen Geschäftsentwicklung hat die ordentliche Hauptversammlung auf Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat die Ausschüttung einer stabilen Dividende von 0,80 € beschlossen. Dies entspricht einer Ausschüttungsquote von 24,5 %. Damit bleibt KWS weiterhin im Rahmen der an die Ertragskraft des Unternehmens ausgerichteten Ausschüttungspolitik von 20 bis 25 % des Jahresüberschusses der KWS Gruppe.

Foto: KWS

 

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/Einbeck/Eckfeld/win_prinzip_eckfeld_202105-2.gif#joomlaImage://local-images/Einbeck/Eckfeld/win_prinzip_eckfeld_202105-2.gif?width=295&height=255