Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Montag, 17. Juni 2024 Mediadaten wsr.tv
Anzeige
Anzeige

Einbeck (red). Lag es an der 13. Auflage des STADIGO-Turniers der Einbecker Mittwochsgolfer oder war es einfach nur Wetterpech? STAnislaus Basilewitsch, Wolf-DIetrich Pohl und GOttfried Schumann, die Sponsoren dieses Traditionsturniers der Einbecker Golfer, konnten die Frage auch nicht beantworten. Das erste STADIGO-Turnier am 17. April dieses Jahres, musste wegen starker Regenfälle abgebrochen werden und beim zweiten Versuch am 29. Mai sorgten Blitz und Donner aus Sicherheitsgründen für einen vorzeitigen Turnierabbruch. Zu diesem Zeitpunkt hatten aber alle Teilnehmer bereits mindestens 12 Löcher komplett gespielt und so kam man nach gemeinsamer Absprache überein, nur diese 12 Löcher zu werten und somit zu einem nicht alltäglichen, aber gerechten Turnierergebnis zu kommen.

Bruttosieger wurde danach Sebastian Gehrke. In der Nettowertung A gewann Detlef Richter vor Ullrich Anhalt und Uwe Kassner und in der Nettowertung siegte Bernd Erdmann vor Klaus Wischer und Uwe Karnebogen. Bei der Siegerehrung bedankten sich die drei Sponsoren bei allen Spielern und der Spielleitung für ihr Durchhaltevermögen und dem Verständnis der ungewöhnlichen Auswertung, sowie beim Greenkeeperteam für den hervorragenden Platzzustand. Als Schmankerl und unter großem Beifall aller wurden per Zufallsgenerator noch mehrere Sixpacks Einbecker Ur-Bock unter allen Turnierteilnehmern verlost. Ein gelungener Abschluss eines unter schwierigen Bedingungen abgelaufenen Golfturniers.

Foto: einbeck.golf

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/Einbeck/Eckfeld/win_prinzip_eckfeld_202105-2.gif#joomlaImage://local-images/Einbeck/Eckfeld/win_prinzip_eckfeld_202105-2.gif?width=295&height=255