Northeim (hakö). Lust auf Kultur. Lust auf Tradition. Langsam rückt sie näher, auch im südlichen Niedersachsen, die 5. Jahreszeit, die am 11. November begann. Vorfreude kommt auf in den Karnevalshochburgen im Landkreis Northeim, ganz besonders in den ausgesprochen feierfreudigen Ortsteilen der Kreisstadt, so unter anderem im Leinetal, in Höckelheim, Hollenstedt und Hohnstedt, in Lagershausen und auf der "Passhöhe" in Imbshausen, aber auch im Alten Amt, in Kalefeld, in Hilwartshausen vor den Toren von Dassel, in Holtensen und Dassensen, Einbecker Ortsteile, sowie in Wolbrechtshausen und Hevensen bei Hardegsen und im Töpferdorf Fredelsloh sowie in Moringen und Lauenberg am Ostrand des Sollings. In den kommenden Tagen, an den Wochenenden im Februar, sind Heiterkeit, Scherz und Frohsinn angesagt auf der Weiberfastnacht, auf den Büttenabenden, Kostümbällen, beim Kinderkarneval und bei spektakulären, bunten Umzügen durch die Dörfer, stets begleitet von einem applaudieren, jubelnden Publikum am Straßenrand und auf Plätzen, wie zum Beispiel am Rosenmontag in Höckelheim. Bunt geschmückte Menschen aus der Harz-Weser-Region treffen sich hier bereits am frühen Vormittag. Die teils großflächigen, unübersehbaren Ankündigungen an den Ortsrändern weisen seit Tagen bereits den Weg zu Spaß und Humor mit der Familie, Freunden und verkleideten und geschminkten Kindern. News-Redakteur Hartmut Kölling hat für die Terminplanung einige der Hinweistafeln im "Helau-Gebiet" rund um Northeim festgehalten 

Fotos: Hartmut Kölling