Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Sonntag, 14. Juli 2024 Mediadaten wsr.tv
Anzeige
Anzeige

Northeim (red). Die Einrichtung einer Frauenberatungsstelle beim Landkreis Northeim ist ein wichtiger Schritt zur Unterstützung von Frauen in schwierigen Lebenssituationen. Darauf hat in der jüngsten Kreistagssitzung für die SPD-Kreistagsfraktion die Uslarer Abgeordnete Heidi Emunds hingewiesen. Laut Emunds setzt der Landkreis Northeim damit ein Zeichen für eine solidarische Gesellschaft in der Region.

Die Beratungsstelle ist ein Anlaufpunkt bei Problemen wie Gewalt, Diskriminierung, familiäre Konflikte, psychische Belastungen und andere Herausforderungen im Leben einer Frau. Als niederschwelliges Angebot bietet die Frauenberatungsstelle professionelle Hilfe und Begleitung in der Region an. Dabei stehen auch präventive Maßnahmen im Fokus, um Gewalt gegen Betroffene zu verhindern.

Ein weiterer Anspruch, betont Heidi Emunds, besteht in der Stärkung des gesellschaftlichen Bewusstseins für geschlechtsspezifische Probleme. Dazu kann auch die Schnittstellenfunktion zu anderen Unterstützungs- und Beratungseinrichtungen im Landkreis Northeim beitragen, wodurch ein umfassendes Netzwerk geschaffen wird.

Foto: SPD

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/Einbeck/Eckfeld/WIN_Premium_Eckfeld.gif#joomlaImage://local-images/Einbeck/Eckfeld/WIN_Premium_Eckfeld.gif?width=295&height=255