Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Montag, 17. Juni 2024 Mediadaten wsr.tv
Anzeige
Anzeige

Einbeck (hakö). Der Bundesvorsitzende der FDP und Bundesfinanzminister Christian Lindner hatte am Samstag bei seinem Auftritt auf dem Hallenplan unter anderem jede Menge Medienvertreter angelockt, darunter auch die großen TV- und Rundfunkanstalten. Mit dabei auch News-Redakteur Hartmut Kölling. Soviel Polit-Prominenz hat Einbeck selten erlebt. Als erster auf der Bühne: Konstantin Kuhle, MdB, Generalsekretär der FDP Niedersachsen, stellvertretender Vorsitzender der FDP-Bundestagsfraktion. Es folgten Christian Grascha, MdL, Landesschatzmeister der FDP Niedersachsen und Direktkandidat im Wahlkreis 18 Einbeck und Kornelia Ilsemann, Direktkandidatin im Wahlkreis 17 Northeim. Bevor "Stargast" Christian Lindner die Bühne betrat, sprach Stefan Birkner, MdL, Landesvorsitzender der FDP Niedersachsen und Spitzenkandidat zur Landtagswahl am 9. Oktober einfühlsam an das versammelte Publikum. Am Ende gab es viel Lob für die familiäre Atmosphäre, für gut gemeinte, sachlich fundierte Kommentare, unter anderem zur Gasumlage und Klimaschutz, in einer nicht gerade einfachen Zeit. Die Antworten auf die aktuelle Tagespolitik wirkten beruhigend, machten aber auch nachdenklich.

Fotos: Hartmut Kölling

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/Einbeck/Eckfeld/win_prinzip_eckfeld_202105-2.gif#joomlaImage://local-images/Einbeck/Eckfeld/win_prinzip_eckfeld_202105-2.gif?width=295&height=255