Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Montag, 17. Juni 2024 Mediadaten wsr.tv
Anzeige
Anzeige

Moringen (red). Am frühen Freitagabend befuhr ein 24-jähriger Northeimer mit einem VW-Bulli und Anhänger die Ortsdurchfahrt von Lutterbeck in Richtung Moringen, als ihm in der Linkskurve kurz vor dem Ortsausgang ein 59-jähriger Moringer mit seinem Pkw entgegenkam. Der Moringer fuhr dabei mit seinem Pkw über die Fahrbahnmitte hinaus, sodass es zu einem seitlichen Zusammenstoß zwischen dem Pkw und dem am Bulli angehängten Anhänger kam.

Durch den Zusammenstoß wurde der Anhänger beschädigt, die Schadenshöhe beläuft sich auf zirka 1500 Euro. Der Schaden am verursachenden Pkw beträgt zirka 5000 Euro. Unmittelbar nach dem Zusammenstoß verließ der Unfallverursacher die Unfallstelle, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Im Rahmen der polizeilichen Unfallaufnahme und der Ermittlungen zum Unfallverursacher konnte dieser später angetroffen werden. Die eingesetzten Polizeibeamten stellten eine Alkoholbeeinflussung beim Unfallverursacher fest, so dass dieser mit weiteren polizeilichen Maßnahmen belegt wurde. Gegen den Unfallverursacher wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht ermittelt. Der Führerschein wurde beschlagnahmt.

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/Einbeck/Eckfeld/win_prinzip_eckfeld_202105-2.gif#joomlaImage://local-images/Einbeck/Eckfeld/win_prinzip_eckfeld_202105-2.gif?width=295&height=255