Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Freitag, 14. Mai 2021 08:47 Uhr

Göttingen: Corona-Pandemie: Bei 569 Menschen aktuelle Infektionen bestätigt - Inzidenzwert der Neuinfektionen liegt bei 55,8

Göttingen (red). Bei 569 Menschen im Landkreis Göttingen sind aktuell Infektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus bestätigt. Der für den Landkreis Göttingen heute gültige Inzidenzwert laut Lagebericht des Robert-Koch-Instituts liegt bei 55,8. Die Gesamtzahl der seit Pandemiebeginn bestätigten Covid-19 Fälle im Landkreis Göttingen beträgt 7.782. Davon gelten 6.965 Personen als wieder von der Infektion genesen, 248 Menschen sind in Verbindung mit Covid-19 gestorben.

Die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie sind im Infektionsschutzgesetz des Bundes und in der Corona-Landesverordnung geregelt. Darauf aufbauend verfügt das Gesundheitsamt für die Stadt und den Landkreis Göttingen lokale Regelungen (Allgemeinverfügungen), um gezielt auf Infektionsgeschehen zu regieren bzw. Infektionsrisiken zu reduzieren. So ist die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung an Örtlichkeiten unter freiem Himmel, an denen sich viele Menschen auf engem Raum aufhalten, für das Kreisgebiet räumlich und zeitlich festgelegt. Die Allgemeinverfügung ist veröffentlicht im Amtsblatt für den Landkreis Göttingen (Nr. 17) und im Amtsblatt der Stadt Göttingen (Nr. 10 – jeweils aus dem Jahr 2021).

Lage in den Gemeinden (Gesamtzahl Fälle / aktuell Infizierte / Inzidenz): Flecken Adelebsen (104 / 9 / 63,5), Gemeinde Bad Grund (Harz) (129 / 6 / 36,5), Stadt Bad Lauterberg im Harz (290 / 36 / 126,5), Stadt Bad Sachsa (236 / 20 / 122,2), Flecken Bovenden (191 / 21 / 88,2), Samtgemeinde Dransfeld (168 / 26 / 128,3), Stadt Duderstadt (1.027 / 36 / 58,9), Gemeinde Friedland (152 / 5 / 0), Samtgemeinde Gieboldehausen (420 / 25 / 22,2), Gemeinde Gleichen (144 / 5 / 45,1), Stadt Göttingen (2.401 / 144 / 47,9), Stadt Hann. Münden (869 / 134 / 186,1), Samtgemeinde Hattorf am Harz (178 / 12 / 124,8), Stadt Herzberg am Harz (436 / 15 / 15,5), Stadt Osterode am Harz (397 / 23 / 41,7), Samtgemeinde Radolfshausen (133 / 0 / 0), Gemeinde Rosdorf (217 / 17 / 33,7), Gemeinde Staufenberg (174/ 24 / 90), Gemeinde Walkenried (116 / 11 / 23).

Erläuterungen zu den Daten Gesamtzahl Fälle: Die Zahl aller durch einen Laborbefund bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Landkreis Göttingen wird registriert. Der erste Fall wurde am 11.03.2020 festgestellten, seitdem wird jeder weitere Fall fortlaufend in der Statistik erfasst. Gezählt werden die Infektionen von Personen, die in den Gemeinden des Landkreises Göttingen leben bzw. hier gemeldet sind.

Aktuell Infizierte: Wer nach einer Coronavirus-Infektion an der Lungenkrankheit Covid-19 erkrankt ist, oder sich erst kürzlich infiziert hat, kann andere Personen anstecken. Diese Personen gelten als aktuell infiziert. Sobald sie entweder nachweislich wieder gesund sind, oder die verordnete Quarantäne ohne Erkrankung absolviert haben, gelten sie als genesen und nicht mehr als aktuell infiziert. Auch Personen, die in Verbindung mit Covid-19 gestorben sind, zählen nicht zu dieser Gruppe.

Inzidenzwert: Die sogenannte 7-Tage-Inzidenz ist ein Kennwert, um die Zahl der Neuinfektionen verschiedener Regionen miteinander vergleichen zu können. Von Bedeutung ist die Inzidenz für Regelungen nach dem Infektionsschutzgesetz des Bundes und der Niedersächsischen Corona-Verordnung. Bei bestimmten Marken sind festgelegte Infektionsschutzmaßnahmen zu treffen bzw. Ausnahmen möglich. Dabei gilt ausschließlich der in der Gesamtübersicht des Robert-Koch-Instituts (RKI) täglich auf der Webseite www.rki.de/inzidenzen veröffentlichte Inzidenzwert für den Landkreis Göttingen und damit für alle Städte und Gemeinden im Kreisgebiet gleichermaßen. Die für einzelne Städte und Gemeinde ermittelten Inzidenzwerte spielen rechtlich keine Rolle. Die rechtliche Wirkung des Inzidenzwertes für den Landkreis setzt zum Zeitpunkt der Veröffentlichung auf der RKI-Webseite ein. Dies geschieht täglich gegen ca. 10:00 Uhr. Berechnet wird der Inzidenzwert anhand der Summe bestätigter Neuinfektionen, die vom Gesundheitsamt während der vergangenen sieben Tage elektronisch erfasst wurden; diese wird ins Verhältnis zu 100.000 Einwohner*innen gesetzt (dabei gilt die Einwohner*innenzahl, die das Statistische Bundesamt mit Datenstand 31.12.2019 ausweist). Für den Landkreis Göttingen mit rd. 326.000 Einwohner*innen ist beispielsweise die 35er-Marke bei 114,1, und die 100er-Marke bei 326 Neuinfektionen innerhalb einer Woche erreicht.

Weitere Informationen u. a. in den FAQ auf der Webseite des RKI: www.rki.de/covid-19-faq  -Fallzahlen und Meldungen- Wie funktioniert der Meldeweg und welche Informationen zu den Erkrankten werden ans RKI übermittelt?

Weitere Informationen zum Thema Corona-Virus und zu den Impfzentren des Landkreises Viele Informationen zu Covid-19 und zur Lage in der Stadt Göttingen und im Landkreis gibt es im Liveblog auf der Webseite der Stadt Göttingen. Auskünfte gibt es zudem beim Bürgertelefon unter 0551 7075-100. Es ist täglich erreichbar, montags bis freitags von 09:00 bis 12:00 Uhr und 15:00 bis 17:00 Uhr, samstags von 10:00 bis 11:00 Uhr und von 15:00 bis 16:00 Uhr. Die Zentrale Corona-Hotline der niedersächsischen Landesregierung unter 0511 120-6000 ist erreichbar montags bis freitags von 08:00 bis 19:00 Uhr und samstags zwischen 10:00 und 17:00 Uhr. Für Informationen und Erläuterungen rund um die Impfzentren des Landkreises Göttingen ist ein Infotelefon Impfzentren Landkreis Göttingen eingerichtet unter Telefon 0551 525-2000; es ist erreichbar montags bis donnerstags von 08:00 bis 12:00 Uhr und von 13:00 bis 17:00 Uhr, freitags von 08:00 bis 13:00 Uhr. Auch Kontaktaufnahme per E-Mail ist möglich: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Für allgemeine Fragen zum Impfen und insbesondere für Fragen zur Terminvergabe ist die Impf-Hotline des Landes Niedersachsen geschaltet: 0800 99 88 665. Beratung für Gewerbetreibende bietet die Wirtschaftsförderung Region Göttingen WRG Informationen auf ihrer Webseite an und ist für Fragen erreichbar: Telefon 0551 525-4980. Eine gesonderte Information für Selbstständige und Freiberufler ist auf der Webseite des Landkreises eingestellt. Bei Fragen und Anregungen zum Familienalltag bietet die Kreisverwaltung eine Sprechstunde für Familien an: montags zwischen 10:00 und 12:00 Uhr sowie donnerstags von 15:00 bis 17:00 Uhr; Telefon 0551 525-2660 oder E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Es wird empfohlen, die kostenlose KATWARN-App von Landkreis und Stadt Göttingen für das Smart­phone oder den Tablet-PC herunterzuladen. Hier werden wesentliche Nachrichten und Warnungen eingestellt. Sie steht im jeweiligen App-Store bereit.

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang