Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Samstag, 30. Mai 2020 11:02 Uhr

Wohin im Sommer? - Ostseeküste beliebtes Urlaubsziel - Strandleben in Corona-Zeiten

Northeim/Lübeck/Scharbeutz (hakö). In diesem Sommer sind Geheimtipps besonders gefragt, wo sich sowohl in der Harz-Weser-Region, wie auch zum Beispiel an der schleswig-holsteinischen Ostseeküste Freizeit-, Ausflugs- und Urlaubsspaß gut vereinbaren lassen, unter Berücksichtigung der Hygieneregeln.

News-Redakteur Hartmut Kölling war am langen Wochenende vor Pfingsten an der Ostseeküste, hat unter strahlend blauem Himmel in Travemünde und Niendorf, am Timmendorfer Strand, am romantischen Brodtener Steilufer und in Scharbeutz Strandleben und eine einladende Außengastronomie beobachten können - unter Einhaltung der Hygieneregeln. Fröhliche Eltern, Kinder und Gäste. Ein eindrucksvolles Bild in Corona-Zeiten.

In der Neustädter Bucht nahmen einst in den 80er und 90er Jahren Jugendliche aus den Landkreisen Göttingen und Northeim, und nach der Wende auch aus dem thüringischen Heilbad Heiligenstadt, Leinefelde, Worbis und Mühlhausen, an den Internationalen Begegnungs- und Ferienfreizeiten im Schullandheim des Landkreises Göttingen in Pelzerhaken teil.

Zusammen mit den jungen Gästen aus den französischen und englischen Partnerstädten Suresnes bei Paris und Hackney/London unternahm man unter anderem Ausflüge nach Kiel, Grömitz, Haffkrug und in den Ferienpark "Hansaland" und in die alte Hansestadt Lübeck mit dem weltberühmten Niederegger-Marzipan, dem Buddenbrook-Haus und Holsten-Tor. Kultur, Sport und Begegnungen standen auf dem Programm der Kreisjugendpflege Göttingen, die das Event lange Jahre mit Erfolg organisierte. Das Schullandheim in bester Strandlage steht heute leider nicht mehr.

Die Ostseeküste in Schleswig-Holstein mit den herrlichen Stränden ist immer wieder ein lohnendes Urlaubsziel. Ein ausgebautes Radwegenetz lädt ein zu Rundtouren.

Fotos: Hartmut Kölling

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang