Montag, 03. Juni 2019 11:51 Uhr

Jugendspielgemeinschaft für die Zukunft: FC Kreiensen/Greene und JSG Auetal/Altes Amt verschmelzen

Rene Hantke (2. Vorsitzender FC Auetal), Sven Hoefs (Jugendleiter FC Kreiensen/Greene), Sven Rupp (Jugendabteilungsleiter JSG Auetal/Altes Amt) und Peter Podlasly (1. Vorsitzender FC Kreiensen/Greene).

Kreiensen/Kalefeld (red). Die JSG Auetal-Altes Amt mit den Vereinen FC Auetal und der SG Altes Amt haben einen neuen Partner gefunden. Der FC Kreiensen/Greene wird sich partnerschaftlich mit der JSG Auetal/ Altes Amt verschmelzen und es entsteht die neue JSG Aue/Leine. Der Name wurde festgelegt, um die Neutralität der Jugendspielgemeinschaft gegenüber den Stammvereinen zu dokumentieren. Denn die konzeptionelle Ausrichtung wird sich ausschließlich auf den Jugendfußball konzentrieren. Federführend bei der Ausarbeitung waren die Vorstandsvertreter des FC Kreiensen/Greene und der JSG Auetal-Altes Amt.

Am 1. Juni 2019 wurde durch die Unterschriften der Vorstände aller beteiligten Vereine die Jugendspielgemeinschaft besiegelt. Die “neue“ JSG erstreckt sich auf die Bereiche von den G- bis zu den A-Junioren. Aus Sicht aller beteiligten Vereine eine zukunftsorientierte Lösung. Mit der neuen Jugendspielgemeinschaft wird den Kindern und Jugendlichen langfristig die Möglichkeit gegeben, in diesem Verein Fußball spielen zu können.

So können die meisten Fußballjahrgänge mit zwei Mannschaften besetzt werden. Das bietet der Spielgemeinschaft die Möglichkeit, den Jugendspielern eine differenzierte Leistungsorientierung anzubieten, um nicht jährlich eigene Spieler und Spielerinnen an andere Vereine abgeben zu müssen. Nur so können sich die Spieler und Spielerinnen verbessern, um dementsprechend Mannschaften auf Bezirksligaebene etablieren zu können.

„Mit diesem Zusammenschluss haben wir einen richtigen und wichtigen Schritt für kontinuierlichen und erfolgreichen Jugendfußball in unserer Region getätigt. Wir hoffen dass sich dadurch auch das allgemeine Zusammengehörigkeitsgefühl in unserer Region verbessert“, sagt der Auetaler Jugendabteilungsleiter Sven Rupp.

Foto: JSG Aue/Leine

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite einbeck-news.de