Sonntag, 19. Mai 2019 09:41 Uhr

BIM - Tag 2: Messepartner zeigen Stärken der Region - Viel Lob für KSN-Initiative

Northeim (hakö). Gemeinsam die Zukunft annehmen. Tag zwei des 41. BerufsInfoMarktes machte deutlich: Noch einmal, wie schon am Freitag, kamen gestandene Ausbilder und Berufspraktiker ins Gespräch mit den Besuchern. Der "Tag der offenen Tür" bot am Samstag für Schüler und ihre Eltern die Gelegenheit, sich zusammen über berufliche Zukunftsperspektiven zu informieren.

Auf dem bestens ausgeschilderten "Orientierungslauf" durch die Räumlichkeiten der Berufsbildenden Schulen II Northeim erhielt man einen Überblick über die Angebote einer, wie immer wieder betont wurde, wohl einmaligen Region im Fadenkreuz alter Handelswege, vielfältig und spannend, von der Kreis-Sparkasse und ihren Partnern perfekt und sehr professionell auf die Bühne gehoben.

Lob und Anerkennung kamen von allen Seiten. KSN-Marketingleiter Gernot Bollerhei und sein Referent Michael Eilers zeigten sich gegenüber News-Redakteur Hartmut Kölling am Ende vollauf zufrieden mit dem Verlauf ihrer Bildungsoffensive. KSN-Vorstandsvorsitzende Ute Assmann hatte bereits am Eröffnungstag die Bereitschaft zahlreicher regionaler Ausstellerbetriebe hervorgehoben: "Das zeigt unsere Stärke, die Stärke unserer Region!"

Schulleiterin Ines Puschmann hatte betont: "Schülerinnen und Schüler stehen im Mittelpunkt unseres Handelns. Nirgendwo auf der Welt haben junge Menschen bessere Zukunftsaussichten als in Deutschland".

Über einen starken Zulauf an beiden Tagen durfte sich unter anderem auch das Friseurhandwerk freuen. Die Betriebe der Friseur-Innung Northeim- Einbeck hatten bereits im Vorfeld des BerufsInfoMarktes/BIM angekündigt: "Vielseitigkeit ist im Salon immer gefordert:" Alles - nur nicht alltäglich" könnte das Motto lauten. Denn Friseure sind Typ- und Trendberater, Kreative, Handwerker und Unternehmer in einer Person. Zudem müssen sie für die Wünsche ihrer Kunden immer ein offenes Ohr haben. Neben Ausstrahlung und kommunikativen Fähigkeiten brauchen gute Friseure daher vor allem eine solide Ausbildung und jahrelange Erfahrung. Denn "Cut, Style and Color" bringen auch immer die Persönlichkeit zum Ausdruck. Der Beruf bietet: Kreativität, Gestaltung, Design, Kompetenz und Service für die Salonkunden, Betriebswirtschaftliche Organisation.

Kontinuierliche Weiterbildung, Kommunikation und soziale Fähigkeiten. Professionelle Produktpräsentation und Planung von Arbeitsabläufen".

Fotos: Hartmut Kölling

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite einbeck-news.de