Werbung
Donnerstag, 17. Mai 2018 16:44 Uhr

Hollenstedter Karnevalsjugend kehrte begeistert vom Zeltlager in Otterndorf zurück – „Eine große Familie“

Hollenstedt (red) Zum vierten Mal folgte der Nachwuchs der Karnevalsfreunde Hollenstedt dem Aufruf der Narrenjugend im Karnevalsverband Niedersachsen e.V. zu einem gemeinsamen Zeltlager nach Otterndorf. Die 31 Kinder im Alter von 6 bis 17 Jahren starteten frühmorgens mit einem Reisebus. Gegen Mittag erreichte man das Ziel. Die Gruppe bezog mit dem befreundeten Karnevalsverein Holtensen (Einbeck) das Zeltdorf „Misburg“. 328 närrische Teilnehmer insgesamt bevölkerten dieses Jahr das Sommerlager Otterndorf.

Für die Kinder wird dort immer viel geboten: Tretboot und Kanu fahren, Schwimmen, Reiten, es gibt Spiel- und Bolzplätze, einen sehr beliebten Kiosk mit Eis und Leckereien im Angebot und Minigolf. Die Narrenjugend organisiert nebenbei auch noch jede Menge Aktionen: Bastelangebote, ein Human-Soccer-Turnier, Gesangsbeiträge aus den eigenen Reihen, eine Kennenlern-Disco und natürlich auch eine Abschluss-Disco.

Daniela Bast-Frohme berichtet: „Unsere Kinder waren bei allen Aktionen mit Spaß und Freude dabei. Beim Human-Soccer-Turnier konnten wir drei Mannschaften in drei unterschiedlichen Altersklassen ins Rennen schicken. Die große Truppe Ü15 erreichte dann in ihrer Klasse einen erfolgreichen dritten Platz. Mit unserer gesamten Truppe haben wir dann auch ein Lied einstudiert, um es bei der Abschieds-Disco zum besten zu geben. Wir haben gemeinsam mit den Kindern das Schlumpflied dafür umgedichtet. Am schönsten ist es für mich immer zu beobachten, wie die Hollenstedter Kinder bei diesem Zeltlager zu einer großen Familie zusammenwachsen. Das Alter spielt auf einmal keine Rolle mehr. Die Großen schnappen sich die Kleinen, um mit ihnen zum Minigolf zu gehen oder Ball zu spielen und die Kleinen suchen sich die Großen zum Kuscheln und Toben. Es gibt keine großen Streitereien und jeder passt auf jeden auf. Auch im kommenden Jahr werden wir auf jeden Fall wieder dabei sein. Den Jugendlichen hat es so gut gefallen, dass sie bei der Rückkehr in Hollenstedt einfach demonstrativ im Bus sitzen geblieben sind und fragten, wann es wieder losgeht.“

www.karneval-nds.de / narrenjugend

Foto: Daniela Bast-Frohme

  

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite einbeck-news.de