Dienstag, 02. April 2019 10:28 Uhr

Stünkel fragt nach Auszahlung der Dürreschäden

Einbeck (red). Der ehemalige Landtagsabgeordnete Joachim Stünkel hat sich beim Nieders. Ministerium für Ernährung, Landwirschaft und Verbrauerschutz nach dem Stand der Bearbeitung von Anträgen der Landwirte zu den Dürreschäden erkundigt. "Nach Information des Ministeriums bekommen demnächst die antragsberechtigten Landwirte eine Abschlagszahlung von 40 Prozent. Jedoch sind zurzeit erst 50 Prozent der Anträge durch die Landwirtschaftskammer bearbeitet worden", so Joachim Stünkel. Anschließend muss die Förderung beziehungsweise des Bundes durch das Land gegenfinanziert werden. Joachim Stünkel: "Wir sind jetzt schon im Frühjahr 2019 und die Landwirte benötigen dringend die Ausgleichszahlung. Wir wissen nicht, was für ein Sommer uns dieses Jahr erwartet."

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite einbeck-news.de