Freitag, 15. November 2019 09:43 Uhr

Zweimal Betrug: Nach Geldüberweisung wird Ware nicht geliefert

Einbeck (r). Der Polizei in Einbeck wurden am Donnerstag zwei Fälle von Internetbetrug angezeigt. Im ersten Fall bestellte eine 29-jährige Geschädigte aus Einbeck am 10. November im Internet eine Spielekonsole im Wert von 171,00 Euro. Leider erst nach der Überweisung des Geldes auf ein spanisches Konto stellte die Geschädigte durch eigene Recherchen im Internet fest, dass die im Internet aufgeführte Firma real nicht existent ist, es sich dabei um einen sogenannten "Fakeshop" handelt.

Im zweiten Fall erwarb in 22-jähriger Mann aus Einbeck am 29. Oktober bei EBAY-Kleinanzeigen ein Laptop im Wert von 500,- Euro. Anschließend ließ sich Geschädigte ein Ausweisbild des angeblichen Verkäufers zusenden und überwies dann leider ohne weitere Sicherheiten für den Kauf den Kaufpreis an den angeblichen Verkäufer. Da der Laptop bis heute nicht geliefert wurde, ist auch hier von einem Betrug auszugehen. Die Polizei Einbeck geht davon aus, dass es sich bei dem zugesandten Personalausweisbild um eine Totalfälschung oder sogar um einen gestohlenen oder unterschlagenen Ausweis handelt.

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite einbeck-news.de