Freitag, 17. Mai 2019 15:21 Uhr

Salzderhelden: Versuchte Sprengung eines Fahrkartenautomaten - weiträumige Sperrung war notwendig

Salzderhelden (red). Gegen 04:25 Uhr wurde der Polizei in Einbeck am heutigen Morgen ein beschädigter Fahrkartenautomat im Bahnhof Salzderhelden gemeldet. Aufgrund des Trümmerfeldes gingen die Beamten zunächst von einer versuchten Sprengung des Automaten aus. Unklar war, ob auch in einen weiteren vor Ort befindlichen Automaten Gas eingeleitet worden war, so dass der Tatort zunächst weiträumig abgesperrt werden musste. Durch ein Entschärfer-Team der Bundespolizei konnte schnell Entwarnung gegeben werden - der oder die Täter haben lediglich sogenannte "Pölenböller" im Ausgabeschacht gezündet. Hierdurch wurde der Automat beschädigt, die Geldkassette blieb jedoch unversehrt. Spezialisten der Kriminalpolizei führten im Anschluss vor Ort eine intensive Spurensuche durch, ein Strafverfahren wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion und versuchten schweren Diebstahls wurde eingeleitet. Zeugen die vor Ort verdächtige Personen oder Hinweise zu Fahrzeugen geben können, werden gebeten, sich entweder bei der Polizei in Einbeck (Tel.: 05561/94978-0) oder in Northeim (Tel.: 05551/7005-0) zu melden.

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite einbeck-news.de