Donnerstag, 16. Mai 2019 12:48 Uhr

Festnahme nach Fahrraddiebstahl in Northeim Anfang April – Drei Männer in U-Haft

Northeim (red). Drei 32, 33 und 34 Jahre alte Männer aus Northeim stehen nach derzeitigen Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft Göttingen im dringenden Verdacht, gemeinsam über mehrere Monate u. a. in Göttingen Fahrraddiebstähle begangen zu haben. Nach der Beobachtung eines E-Bike-Diebstahls in Northeim konnte das Trio im Zuge der Ermittlungen im letzten Monat festgenommen werden. In der Mittagszeit des 09.04.2019 hatte der Eigentümer eines E-Bikes beobachtet, wie drei Männer sein verschlossen abgestelltes E-Bike an einem Einkaufsmarkt in Northeim in einen silberfarbenen VW Crafter einluden und anschließend damit davonfuhren. Zeugen unterstützten den Geschädigten bei der Verfolgung des Kleintransporters. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung durch die Polizei konnte das Fahrzeug wenig später in unmittelbarer Nähe, im Gustav-Mahler-Ring in Northeim, angehalten und kontrolliert werden.

Am Fahrzeug wurden zunächst nur zwei Personen festgestellt. Bei der anschließenden Überprüfung entdeckte die Polizei 23 Fahrräder auf der Ladefläche. Das zuvor gestohlene Fahrrad befand sich aber nicht darunter. Es wurde kurze Zeit später von einem Anwohner im Gustav-Mahler-Ring unter seinem Carport verschlossen abgestellt aufgefunden und an die Northeimer Polizei übergeben. Im Rahmen weiterer Ermittlungen stellte die Göttinger Polizei fest, dass zahlreiche der im Crafter befindlichen Fahrräder in der Nacht vor der Festnahme (09.04.2019) in Göttingen/Bovenden entwendet wurden. Die meisten Anzeigen waren zum Kontrollzeitpunkt noch nicht bei der Polizei erstattet worden. Eigentümer hatten zu dem Zeitpunkt den Diebstahl ihres Fahrrades noch nicht festgestellt. Weitere Fahrräder auf der Ladefläche konnten Diebstählen aus Nächten davor zugeordnet werden. Im Rahmen der intensiven Ermittlungen konnte auch der dritte Beschuldigte identifiziert werden. Auf Anordnung des Amtsgerichts Göttingen wurden die Wohnungen, Nebengebäude und Fahrzeuge der drei Beschuldigten in Northeim durchsucht.

In einer Garage, die vermutlich als Zwischenlager benutzt wurde, stießen die Ermittler dabei u. a. auf weitere Fahrräder, mehr als 100 durchtrennte Fahrradschlösser, zahlreiche Fahrradkörbe sowie Bolzenschneider. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Göttingen wurden die drei Beschuldigten dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Göttingen vorgeführt. Dieser ordnete wegen schweren Bandendiebstahls für alle Untersuchungshaft an. Die Polizei prüft aktuell, ob die Beschuldigten für weitere Fahrraddiebstähle in Göttingen verantwortlich sind. Bezüglich des silberfarbenen VW Crafters gab es bereits Anfang April Zeugenhinweise aus Göttingen, die diesen nachts in verdächtiger Weise im Zusammenhang mit Fahrrädern wahrgenommen hatten. Bei dem Wagen handelt es sich um ein Mietfahrzeug, das bereits seit Oktober 2018 durch einen der Beschuldigten regelmäßig angemietet worden sein soll. Aktuell werden Anzeigeerstatter von der Göttinger Polizei kontaktiert und gebeten, ihre Fahrradschlüssel in den sichergestellten Schlössern auszuprobieren. Durch diese Maßnahme konnten schon etliche weitere Fahrraddiebstähle den Beschuldigten zugeordnet werden. Weiterhin sucht die Polizei mit Bildern von sichergestellten auffälligen Fahrradkörben, Helmen, Taschen oder Schlössern nach den Eigentümern. Über den Verbleib der gestohlenen Fahrräder sind die Ermittlungen noch nicht abgeschlossen. In zahlreichen Fällen geht die Polizei davon aus, dass diese u.a. über Flohmärkte ins osteuropäische Ausland verkauft worden sind. Seit der Festnahme der drei Tatverdächtigen ist die Zahl der Fahrraddiebstähle in Göttingen und Umgebung deutlich zurückgegangen.

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite einbeck-news.de